Asparagin


Asparagin
As|pa|ra|gin 〈n. 11; unz.; chem. 〉 im Spargel enthaltene Aminosäure (NH2)

* * *

As|pa|ra|gin [lat. asparagus = Spargel], das; -s; Symbol: Asn, Asp (NH2), N; Syn.: ß-Asparagin, Asparaginsäure-ß-amid, α-Aminobernsteinsäuremonoamid: HOOC—CH(NH2)—CH2—CONH2; in Proteinen bes. von Spargel, Leguminosenkeimlingen u. Kartoffeln vorkommende, für den Menschen nichtessentielle Aminosäure. Durch die Amidase Asparaginase (Asparagin-Amidohydrolase) wird. A. zu Asparaginsäure gespalten.

* * *

As|pa|ra|gin, das; -s [zu Asparagus]:
Derivat der Asparaginsäure.

* * *

Asparagin
 
[zu griechisch aspáragos »Spargel«] das, -s, Abkürzung Asn, Asp-NH2, nichtessenzielle Aminosäure, besonders in Spargel, Keimlingen von Schmetterlingsblütlern sowie in Kartoffeln enthalten. Asparagin entsteht durch Asparaginsynthetase aus Asparaginsäure und wird durch das Enzym Asparaginase zu Asparaginsäure und Ammoniak abgebaut.
 

* * *

As|pa|ra|gin, das; -s [zu ↑Asparagus]: Derivat der Asparaginsäure.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asparagin — ist das Monamid der Amidobernsteinsäure (Asparaginsäure) von der Formel C4F8Ν2O3 oder Es findet sich in sehr vielen Pflanzen, besonders in deren Keimen, so in den Leguminosen, den Getreidearten und in den Spargeln, und wird aus dem… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Asparăgin — (Asparmid, Alchäin, Malamid), C8H8N2O6 (C8H7N2O5HO), findet sich im Spargel, in der Akazienwurzel, dem Eibisch, der Runkelrübe. den Wickenkeimen etc. Es krystallisirt in farblosen, rhombischen Prismen, die ohne Geruch u. von fadem Geschmack sind …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Asparagīn — C4H8N2O3 oder CH2.CO.NH2.NH2.CH.CO2H, das Amid der Amidobernsteinsäure, findet sich in vielen Pflanzen, namentlich in Keimen (Spargel, Leguminosen , Getreide und Kartoffelkeime, Runkelrübe, Kartoffeln etc.), bildet farb und geruchlose Kristalle,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Asparagin — Asparagīn, im Spargel und vielen andern Pflanzen vorkommende kristallinische, in Wasser lösliche Substanz; harntreibendes Mittel, das Amid der Amidobernsteinsäure (Asparaginsäure) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Asparagin — Asparagin, Spargelstoff, auch aus dem Eibisch, dem Süßholz und den Wickenkeimen darzustellen. – Durch Säuren und Alkalien verwandelt es sich in Ammoniak und Asparaginsäure …   Herders Conversations-Lexikon

  • Asparagin — Asparagin, Abk. Asp NH2 oder Asn, in Proteinen vorkommende Aminosäure, Amid der ⇒ Asparaginsäure …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • asparagin — asparàgīn m <G asparagína> DEFINICIJA kem. C4H8N2O3, neesencijalna aminokiselina, raširena u biljkama, osobito u sjemenkama mahunarki ETIMOLOGIJA v. asparagus + in …   Hrvatski jezični portal

  • Asparagin — Strukturformel     …   Deutsch Wikipedia

  • Asparagin — As|pa|ra|gin 〈n.; Gen.: s; Pl.: unz.〉 im Spargel enthaltene Aminosäure [Etym.: → Asparagus] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Asparagin — As|pa|ra|gin das; s <zu ↑Asparagus u. ↑...in> ein ↑Derivat der Asparaginsäure, Eiweißbestandteil (bes. in Spargeln) …   Das große Fremdwörterbuch